Seite teilen

Einsatz im Krisengebiet

Dokumentation

  • Erstausstrahlung:
  • Länge: 5 x 26 Minuten
  • Regie: Stefan Eberlein
  • Sender: ZDF/Arte

Produktion

  • EIKON Süd GmbH
  • Produktionsjahr: 2006
  • Produzent: Susanne Petz

Kontakt

Eine Dokumentarfilmreihe der EIKON Süd im Auftrag von ZDF/Arte

Jedes Jahr bildet der UNHCR 100 freiwillige Helfer aus allen Teilen der Welt aus. Menschen, die - meist in Büro-Jobs bei einer Hilfsorganisation - ein geregeltes sicheres Leben führen, werden 10 Tage lang auf die Schrecken des Krieges vorbereitet, und gehen dann für ein paar Monate raus zu den Brennpunkten dieser Welt, um Flüchtlingen im Überlebenskampf zu helfen.

Der Film begleitet eine Österreicherin und einen Deutschen während ihres "Emergency-Response-Trainig", wo der Ernstfall simuliert wird, geht mit ihnen nach Hause, wo sie gespannt auf ihren Ruf ins Krisengebiet warten und begleitet sie dann während ihrer Mission in den Sudan. Am Ende werden wir sehen, ob und wie die Protagonisten ihren Weg zurück ins "normale" Leben finden. Was bewegt die Freiwilligen während ihrer Ausbildung? Kommen Zweifel auf, ob es eine gute Entscheidung war, sich für den Feld-Einsatz zu melden? Wie erleben sie die Arbeit unter Extrembedingen in der Krisenregion? Wie funktioniert die Zusammenarbeit in der Helfer-Gruppe? Wie verändert die Erfahrung im Krisengebiet ihr Leben und ihre Einstellung zum Leben.

  • RegieStefan Eberlein
  • AutorStefan Eberlein
  • KameraAldo Gugolz
  • SchnittMarc Haenecke
  • HerstellungsleitungJan Bullerdieck
  • ProduzentSusanne Petz
  • RedaktionDoris Hepp, ZDF/Arte